Herzlich Willkommen beim Most Skill Team | www.mst-gaming.de | #mst-gaming@quakenet.org.
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 
241 (heute)
838 (gestern)
15078 (Monat)
1287166 (gesamt)
117 registrierte User
0 User
18 Guest
Statistik anzeigen
 
   
 
 
 

fight us
10.04: Tzine - 33:15
07.07: Chudilo - 1:0
06.07: RDG - 14:5
16.06: F.t.| - 24:4
 
 

gametip



S.T.A.L.K.E.R. - Shadow of Chernobyl
Developer:
GSC Game World


Publisher:
THQ
Genre:
Survival Ego-Shooter mit RPG Elementen
Multiplayer:
Capture the Flag, Deathmatch, Team Deathmatch, Co-Op Modus
USK:
18+
Demo:
n/a
Buy:
Klick!
Recommended system requirements
CPU: Minimal: 1,0 GHz Empfohlen:Ab 1,5 GHZ
Ram: Minimal: 128MB Empfohlen: 256MB
Graphiccard: Minimal:Geforce 2 32MB Empfohlen: Geforce 4 64MB
Screenshots: [1] [2] [3] [4]
Info

Am 12. April 2006 erleuchtet das Gebiet um Chernobyl hell und die Wolken am Himmel verdunsteten. Es donnerte und ein starkes Erdbeben folgte. Die Menschen rannten panisch umher und versuchten ihre Ohren und Augen zu schützen. Eine Art Glut breitete sich über das ganze Gebiet aus, welches später nur noch die Zone genannt wird.

Irgendetwas radioaktives war in der Nähe des Reaktors explodiert und das Militär sicherte die Zone ab. Ein Kilometer war die Explosion vom Kraftwerk entfernt und Experimente haben wohl die Explosion verursacht. Es gab zwar noch Hoffnung das die Angestellten überlebt haben, aber man vermutete jedoch das alle innerhalb weniger Sekunden gestorben waren. Durch die merkwürdigen Energiestörungen waren Rettungsarbeiten allerdings nicht möglich, da sich die Retter sonst in Todesgefahr gegeben hätten. Der Versuch Roboter in das Gebiet zu schicken hat auch nicht den erwünschten Erfolg gebracht und paar Monate später wuchs die Zone plötzlich um fünf Kilometer. Dies verursachte eine Krise und die Menschen aus den umliegenden Gebieten wurden evakuiert.
Jahr 2008

Unzählige Menschen, Tiere und Wälder sind mittlerweile gestorben und die Zone breitet sich immer weiter aus. Die Zone wird von radioaktive Wolken bedeckt und dreißig Kilometer des Gebiets hat das Militär abgeschirmt. Bis jetzt konnte die Ausbreitung noch nicht gestoppt werden und auch die Gründe der Ausbreitung sind noch nicht bekannt. Des Weiteren wurden bei Forschungen immer wieder Mutation entdeckt, die nicht durch natürliche Evolution entstanden sein können. Die Katastrophe, Mutanten, Anomalien, Verseuchungen...dies alles war wohl die Folge eines unheimlichen Phänomens.

Jahr 2010

Expeditionen drangen mehrere Kilometer tief in die Zone ein, ohne dabei in Gefahr zu geraten. Es erschienen sogenannte Stalker (=Plünderer, Wilderer, Unerfahrene Forscher), welche auf der Suche nach anormale Dinge wie z.B.: Artefakten waren. Diese Dinge verkauft ihr dann an verschiedene Organisationen weiter.


Rating: (1 votes)
To rate this gametip you have to be registered and logged in!

 

comments:

Sort:    

#1 by msthavoc Clanmember 21.01.2007 - 14:39
  Germany email homepage offline quote

http:// wenn du nen link einträgst weg dann klappts auch mit dem cover ansonsten n1 freu mich aufs game



To add your comment you have to be registered and logged in!

register now
log in
 
 

 

     
   

register now
lost password
registered users

     
   

     
   
no active poll

show polls
     
   
webSPELL 4
CND-Productions
Team SSV
Planet-Videos
The-Chaos-Company